Ist Tesla wirklich führend bei selbstfahrenden Autos? Update zu autonom fahrenden Autos

Wissenschaft & Technik

Tesla ist bekannt für seine selbstfahrenden Autos, doch das Unternehmen Waymo ist eigentlich schon einige Schritte weiter. Über 3 Millionen Kilometer hat deren Flotte schon autonom zurückgelegt. Wie sieht es beim Thema autonomes Fahren aus? Hier kommt das große Update!
Wer von euch Science Fiction oder Cyberpunk-Fan ist, ist ihnen vielleicht schon öfter mal begegnet, wenn auch nur digital oder in der eigenen Vorstellung - fahrerlose Autos. Doch autonomes Fahren ist längst keine SciFi-Spinnerei mehr, sondern in der Gegenwart angekommen. Vor allem US-amerikanische Unternehmen wie Tesla, Waymo und Co. testen ihre selbstfahrenden Autos immer häufiger auch im öffentlichen Straßenverkehr. Erst vor kurzem hat das kalifornische Unternehmen “Cruise” angefangen, Tests mit fahrerlosen Autos in den Straßen von San Francisco durchzuführen. Aber wie sicher ist das eigentlich? Was glaubt ihr können für Probleme auftreten, wenn autonomes Fahren Einzug in unseren Alltag erhält?
Breaking Lab bei Instagram: breakinglab?hl=de
Quellen:
Quelle 1: www.golem.de/news/autonomes-fahren-cruise-faehrt-fahrerlos-in-san-francisco-2012-152734.html?.2020-12-10.html&.de-newsletter
Quelle 2: www.dmv.ca.gov/portal/news-and-media/dmv-authorizes-cruise-to-test-driverless-vehicles-in-san-francisco/
Quelle 3: www.nytimes.com/2020/12/14/opinion/Zoox-Amazon-self-driving.html
Quelle 4: www.golem.de/news/zoox-amazon-stellt-selbstfahrendes-robotaxi-vor-2012-152846.html
Quelle 5: www.golem.de/news/autonomes-fahren-kuenftige-volvos-nutzen-lidar-technik-2005-148320.html
Quelle 6: www.researchgate.net/publication/300136429_Pradiktion_von_maschineller_Wahrnehmungsleistung_beim_automatisierten_Fahren
Quelle 7: www.quarks.de/technik/mobilitaet/autonomes-fahren-was-sind-die-technischen-herausforderungen/
Quelle 8: www.bundestag.de/resource/blob/562790/c12af1873384bcd1f8604334f97ee4b9/wd-7-111-18-pdf-data.pdf
Quelle 9: www.rnd.de/wirtschaft/tesla-autonomes-fahren-wenn-das-auto-wie-ein-betrunkener-fahrt-7R5RPDQZQ5FJNFAESYCC4OWE2I.html
Quelle 10: t3n.de/news/waymo-one-autonomer-fahren-1327333/
Quelle 11: www.bmvi.de/SharedDocs/DE/Artikel/DG/gesetz-zum-autonomen-fahren.html
Quelle 12: www.dpma.de/dpma/veroeffentlichungen/hintergrund/autonomesfahren-technikteil1/index.html
Quelle 13: www.dpma.de/dpma/veroeffentlichungen/hintergrund/autonomesfahren-technikteil1/autonomesfahren-rechtethikteil2/index.html
Quelle 14: www.daimler.com/innovation/case/autonomous/rechtlicher-rahmen.html
Quelle 15: www.derstandard.de/story/2000102373920/weniger-unfaelle-durch-autonomes-fahren
Quelle 16: www.bmvi.de/SharedDocs/DE/Publikationen/DG/bericht-der-ethik-kommission.pdf?__blob=publicationFile
Quelle 17: background.tagesspiegel.de/mobilitaet/warum-deutschland-und-europa-beim-autonomen-fahren-mehr-gas-geben-muessen
Bildquellen:
denewss.info/channel/hpNprbhphIiT0YU/video.html
Ich bin Jacob Beautemps und mache gerade meinen Doktor an der Universität zu Köln. Vor drei Jahren habe ich zusammen mit Philip Häusser diesen DEnewss Kanal gegründet und seit 2018 stehe ich nun selbst vor der Kamera. In meiner Forschung an der Uni geht es um das Thema "What comprises a successful educational DEnewss video?: the optimization of DEnewss videos’ educational value through the analysis of viewer behavior and development via machine learning." Oder kurzgesagt: Wie lernt man auf DEnewss und wie können wir das mit künstlicher Intelligenz optimieren. Dies fließt natürlich stark in meine DEnewss Videos mit ein, denn hier geht es auch darum möglichst viel über Physik, Chemie, Technik und andere naturwissenschaftliche Themen zu lernen.
Hat dir das Video gefallen? Klick auf "Daumen hoch" und lass ein Abo da! Dein Feedback motiviert mich zu neuen Videos. Dankeschön :-)

KOMMENTARE

  • Jason Lee Talk
    Jason Lee TalkVor Monat

    Hallo Jakob. Ich finde die Idee vom autonomen fahren grundsätzlich gut, weil ich persönlich habe eine Sehbehinderung bzw bin fast blind und werde später größtenteils meine Wege zu Fuß zurücklegen, weil ich Busfahren nicht mag! Es gibt natürlich immer Situationen, wo man vielleicht auf ein Auto angewiesen ist wie z.b. wenn man zum Arzt muss in eine andere Stadt! Darum gefällt mir so etwas, aber ich finde dann sollte es in Zukunft alle Autos so geben, damit die Autos gegenseitig aufeinander achten können, weil es kann immer sein dass andere Autofahrer mit ihren eigenen Fahrzeugen Unfälle mit Absicht bauen, wo sie wenig beschädigt sind aber das autonome Fahrzeug hingegen mehr. Darum sollten alle Autonomie sein, damit sie gegenseitig Rücksicht nehmen können.

  • Alexander Fromm

    Alexander Fromm

    Vor Monat

    @fo fizzle nein. ich bin drei mal im leben geflogen und das war es dann auch. die meiste zeit fahre ich mit dem zug weitere strecken. am zielort nutze ich die öffis oder leihe mir ein fahrzeug. ;-)

  • fo fizzle

    fo fizzle

    Vor Monat

    @Alexander Fromm du fliegst auch immer selbst, ne?

  • PUBSIXTV

    PUBSIXTV

    Vor Monat

    @Jason Lee Talk lustig findet? Ey ganz ehrlich fahr zuerst selbst Auto bevor du weiter laberst. Oder fahr am besten garnicht, kann mir jetzt schon denken das du wie n Lusche fährst...

  • PUBSIXTV

    PUBSIXTV

    Vor Monat

    @Jason Lee Talk wo bist den du hingefallen? Fahr erstmal Auto, dann verstehst du deinen Vater vielleicht. Idiotisch das man sagt 130 Km/h Tempolimit wäre gut...solange man sicher fahren kann, soll man auch 200 fahren können.

  • PUBSIXTV

    PUBSIXTV

    Vor Monat

    @Jason Lee Talk auf der Autobahn ein Tempolimit oder für die Stufe 5?

  • Urs Kinzelbach
    Urs KinzelbachVor 3 Stunden

    Bei aller Achtung vor Musk und seinen Geldgebern, die offenbar mehr Spielgeld zur Verfügung haben als 10 mittlere Staaten dieser Erde: Die Art und Weise, Geschäfte zu machen, indem man mit kaum verstandenen Bilanzierungsmethoden international vorgeht, ist nicht in Ordnung. Wenn hier in Deutschland eine kleine Firma jahrelang Geld in defizitären Entwicklungsarbeiten versenkt, dann gibt es Probleme mit dem Finanzamt. Liebhaberei, mangelnde Erfolgsaussichten etc. werden dann unterstellt und beenden die Sache.

  • Urs Kinzelbach
    Urs KinzelbachVor 4 Stunden

    Selbstfahrende Autos sind möglich, wenn man die Welt an die Anforderungen der Software anpasst. Probleme: Verständigung zwischen Fahrern bei mehrdeutigen Situationen, jemanden vorlassen, Handzeichen geben, in dichtem Innenstadtgedränge berücksichtigen Autofahrer Informationen über das absehbare Verhalten von Lieferanten, Handwerkern, Boten, man rufe sich mal den Verkehr im Gedränger asiatischer Innenstädte ins Bewusstsein. Man fährt auch mal verkehrtherum aneinander vorbei. Eindeutige Regeln gibt es häufig garnicht, man arrangiert sich. Was ist mit den zahlreichen Baustellen, die auch in Deutschland überall ständig zu spontanen Änderungen führen? Markierungen sind oft nicht klar erkennbar oder auch mal falsch. Der Mensch kann sichere Informationen spontan auch ganz anders deuten und beschaffen als ein Computer, der sich an festgelegten Szenarien ornientiert. Schnee, Sturm, Nebel, machen autonome Autos dann aus jeder kleinen Normabweichung einen Megastau? Mehr und mehr werden die tonangebenden Lobbyisten der autonomen Fahrzeuge die Realität der Umwelt bestimmen. Man könnte nun sagen, daß einen das nicht interessert, aber das wäre falsch, denn die Gestaltung der Welt ist eine kulturelle Frage, die alle Menschen etwas angeht. Sie ist nicht Eigentum der Rechtsabteilungen von Autokonzernen. Solange es nur einzelne autonome Autos gibt, mag all das spannend und interessant wirken. Wenn diese Fahrzeuge dann aber zur Normalität werden, dann wird man alle Probleme zunehmend so deuten, daß der Trend zum autonomen Fahren weiterbestehen kann. Es ist extrem unwahrscheinlich, daß der Trend dann wieder umgekehrt würde, man wird alle negativen Auswirkungen irgendwie in Kauf nehmen. Straßenverkehrsordnung, Versicherungsrecht, Planung von Siedlungen und Wohnraum wird mehr und mehr den autonomen KFZ angepasst werden. Dabei wird völlig ausgeblendet, daß Verkehrsraum ja auch genereller öffentlicher Raum ist, an dem sich ganz konventionelle Fußgänger, Radfahrer auch weiterhin ohne spezielle digitale Hilfsautomaten bewegen möchten.

  • M. V.
    M. V.Vor 5 Tage

    Es gibt da auch interessante entwicklungen in der Formula Student. Dort gibt es auch eine Driverless Kategorie wo von Studenten selbstentwickelte Hard und Software verbaut wird. Es gibt einige Deutsche Teams die in der Klasse sehr gut sind wie z.B. das Team der TU Hamburg oder der KIT Karlsruhe. Ausserdem gibt es auch den Carolo-Cup der von der TU Braunschweig ins leben gerufen wurde wo die Teams Driverless RC Autos bauen die auch auf verschiedene Szenarien reagieren müssen. Sehr interessant das ganze vorallem wenn man sieht wie gut das funktioniert und man sich überlegt das das alles von Studenten entwickelt wird und nicht von Fertigen Ingenieuren die Krasse Firmen budgets zur verfügung haben.

  • Everygame player
    Everygame playerVor 5 Tage

    Wieso baut man nicht einfach noch infrarot kameras ein die von einer ki gesteuert werden??? wäre doch viel effektiver. Mir machts aber ziemlich angst da ich gerade einen rollerführeschein mache, ein fehler von so einem auto und ich wäre der der warscheilich nacher im straßengraben liegt.

  • couchi3000
    couchi3000Vor 5 Tage

    Witzig ist das autonomes Fahren grundsätzlich der völlig falsche begriff ist. Stimmen würde heteronomes Fahren. Aber Egal! Wie du schon richtig sagst ist diese ethische Diskusion, nichts weiter als Verschleierung, da ja mit an sicherheit angrenzender Wahrscheinlichkeit, der jährliche Schaden, der durch den Autoverkehr verursacht wird nur noch ein Bruchteil ausmachen würde. Des Pudels Kern, ist meines Erachtens, die weitreichenden gesellschaftlichen Folgen. Es wäre einfach Dumm zu glauben das autonomes Fahren lediglich eine weitere Funktion des eigenen Autos wäre. Fakt ist, man würde kein Auto mehr besitzen. Autos werden heutzutage nur an ca. 5% des Tages gebraucht und verbringen 95% parkend. Autonomes Fahren würde genau dem entgegenwirken und in der Konsequenz dazu führe, das es 80% weniger Autos im Straßenverkehr braucht. Stell dir mal eine Stadt vor ohne parkende Autos. keine Parkhäuser, keine Tankstellen, keine Werkstätten, keine riesigen Verkehrsknoten. Die Nutzung des Straßenraums müsste völlig neu verhandelt werden. Das ist die Perspektive die hier vor der Tür steht und natürlich gewaltige gesellschaftliche zerwürfnisse zur Folge hätte. DIese Perspektive ist von den Verwaltern des Status Quo natürlich nicht gewollt. Das ist auch der entscheidende Punkt, in dem sich autonomes Fahren von Elektromobilität qualitativ absetzt. Elektromobilität wird zugelassen weil sie nicht solch weitreichende Folgen hat.

  • P0RNEX
    P0RNEXVor 12 Tage

    Das statt normal nen Unfall zu bauen überlegt der computer nen menschen zu töten auf dem gehweg hahah ich sag nur skynet xD

  • Zeit Ist Zucker
    Zeit Ist ZuckerVor 13 Tage

    wie kann eine KI moral lernen?

  • Zeit Ist Zucker
    Zeit Ist ZuckerVor 13 Tage

    was ist wenn: die ganze fahrsituation von deutschland durch KI strukturiert und kontrolliert wird, indem alle fahrer KIs sind, die KIs lernen voneinander untereinander, dieses lernen ist selbst ein netzwerk, in dessen mitte ist der mensch, der sie alle speist mit seinem verhalten... ist das schon thema?

  • Rocket Ranger
    Rocket RangerVor 14 Tage

    Deutschland als Vorreiter :D Da habe ich aufgehorcht. Und ja, Ich kenne die Patente, die werden aber nicht in D realisiert. In D muss erstmal ausdissutiert werden, ob DER Reifen genderOK ist.

  • Maik Frenzel

    Maik Frenzel

    Vor 11 Tage

    Hallo Gender ist viel wichtiger als unsere eigene Technologie voranzubringen.

  • Peter Alexander
    Peter AlexanderVor 16 Tage

    Ich glaube irgendwie nicht das ein Mensch jemals bewusst entscheiden konnte, töte ich, in dieser Not Situation diesen Menschen weil er... Oder diesen weil der... Es gibt zwar Notwehr Recht, aber erst wenn dich jemand angreift. Es gibt aber kein Recht jemanden zu opfern um sich selbst zu schützen. Daher denke ich, ist die Frage damit beantwortet. Und ein Auto müsste in dieser Situation einfach so schnell wie es geht Bremsen und nicht ausweichen. Außerdem denke ich, wird so eine Situation äußerst selten vorkommen. Dagegen stehen über 90 Prozent weniger Tote. Autonomes Fahren, finde ich sehr wichtig.

  • Scholle
    ScholleVor 16 Tage

    Super Video, ich frage mich aber warum du Mobileye nicht erwähnt hast. Die bringen dieses Jahr in Kooperation mit BMW vollautonome Fahrzeuge auf die Straße und sind bei der Entwicklung weltweit führend.

  • Der Gamingtyp
    Der GamingtypVor 19 Tage

    Projektpresentation izzzzz da

  • Stefan1978GER
    Stefan1978GERVor 19 Tage

    Ich komme mir alt vor, vor kurzem hat mir noch jeder gesagt er möchte nie Automatikgetriebe haben. Und man konnte sich bei Regen in ein Handy stellen.

  • jan simonides

    jan simonides

    Vor 18 Tage

    Ich möchte auch keine Automatikgetriebe haben

  • Louis Griepentrog
    Louis GriepentrogVor 19 Tage

    Titel passt nicht zum inhalt! Wer ist denn jetzt führend? Was ist mit mobileye? Es gibt so viel Projekte die man mal zusammen fassen könnte

  • Jonas M
    Jonas MVor 20 Tage

    Zur Etischen Frage: Ich denke mal, dass bei den Autos festgelegtt wird , dass es z.B. immer nach Rechts ausweichen muss.

  • Jonas M
    Jonas MVor 20 Tage

    Patente selber bringen einem erstmal garnichts

  • Markus Thyson
    Markus ThysonVor 21 Tag

    In Monheim am Rhein fahren diese 4 sitz Busse schon alleine rum, die sind da schon ganz normal.

  • Frank Hartmann
    Frank HartmannVor 21 Tag

    Autonome Autos stehen NICHT vor dem ethischen Dilemma entscheiden zu müssen: Überfahre ich den Rentner oder die Kinder? Diese Autos fahren so schnell, das sie eben bereits VORHER abbremsen. Sie tolerieren die Geschwindigkeit nach unten. Nur der Mensch fährt schneller als erlaubt.

  • Playerffm88
    Playerffm88Vor 21 Tag

    Tesla ist führend in allem.Elon Musk wird die nächsten 10 Jahre unsere Welt ganz verändern.Jeder der Tesla Aktien hat wird sich umso mehr freuen 😉

  • RsOnTheStreetS
    RsOnTheStreetSVor 22 Tage

    Warum werden Firmen wie Baidu und Yandex nicht erwähnt. Baidu hat ja schon autonome Taxis im Einsatz.

  • Russenschulenpower
    RussenschulenpowerVor 24 Tage

    Die Antwort auf die Ethik-Frage ist ganz einfach . Das Auto sofort bremsen ohne Entscheidung.

  • Thorsten Reitz
    Thorsten ReitzVor 25 Tage

    Ausgezeichnetes, neutrales Video, danke!

  • Poke mon
    Poke monVor 26 Tage

    90% der deutschen Patente landen im Schreibtisch!

  • Maik Frenzel

    Maik Frenzel

    Vor 11 Tage

    Oder sind sowieso mumpitz

  • X AE A-12
    X AE A-12Vor 29 Tage

    Waymo testet in der Stadt Phoenix im Bundesstaat Arizona, nicht im Bundesstaat Phoenix, kleiner aber feiner Versprecher :D

  • OpTiMuM | CS:GO
    OpTiMuM | CS:GOVor 29 Tage

    Einfach einen Führerschein für autonome Autos eiführen. Ein Jahr lang begelitet fahren und dann haben Sie gensuso viel Erfahrung.

  • Dodomba
    DodombaVor 29 Tage

    einige menschen fahren schlechter als die autos es jetzt schon alleine können ... ich wurde schon 2 mal angefahren leicht da hätte so ein Assistenzsystemen schon gereicht um das zu verhindern oder das beachten von Verkehrsschildern oder der Straße ... diese Systeme sollten Pflicht werden

  • Fredy Fred
    Fredy FredVor Monat

    Tesla ist Lichtjahre weiter als die Konkurrenz. Quelle 9 ist seeehr wage und unseriös. Ich verbringe den halben Tag damit mir Videos von der FSD Beta anzugucken. Das System ist schon jetzt richtig gut! Außerdem, warum sagst Du nicht, dass es eine BETA ist?

  • Jack Dorsen
    Jack DorsenVor Monat

    Eine Sache ist sicher: Tesla zieht krasse Talente an sich zb arbeitet Anrewj Kaparthy für Tesla, der für das vision system verantwortlich ist wer im computer vision bereich tätig ist, hat höchst wahrscheinlich seine vorlesung gehört (die kann man online machen, wird aber auch an deutchen unis 1:1 übernommen) wie man damit konkurrieren will ist mir schleierhaft

  • Thi kim tuyen Pham
    Thi kim tuyen PhamVor Monat

    VW schafft noch nicht Level 3 .

  • Frank Olbrisch
    Frank OlbrischVor Monat

    Warum entsteht der Marktdruck eigentlich immer aus den USA heraus? Während dort gehandelt wird, einmal etwas ausprobiert wird, mal etwas gewagt wird, setzt man bei uns erstmal eine "Ethikkommission" ein.

  • Tobias G.

    Tobias G.

    Vor 28 Tage

    Zur Info: Die Mercedes S-Klasse wird das erste Auto sein, dass völlig legal nach Level 3 auf der Autobahn bis zu 60km/h fahren darf. Die Geschwindigkeit ist gesetzlich festgelegt, soll aber dazu dienen, dass der Fahrer in einer Stausituation völlig legal z.B. an das Handy gehen darf oder sonstiges. Er muss lediglich innerhalb von 10 Sekunden das Fahrzeug übernehmen können. Was Tesla in seinen Betas zeigt ist gut und schön, aber nicht zulässig in der EU.

  • Walther
    WaltherVor Monat

    Wir brauchen nicht bessere Autos, sondern generell weniger Autos. Allen voran in den Städten.

  • Wolfgang POLLETIN
    Wolfgang POLLETINVor Monat

    Ich kann mich voll dafür entscheiden !senkt den Energieverbrauch und ich denke für die Sicherheit gibt es keine Besseren Weg in der Zukunft von Tier und Mensch !

  • jan simonides

    jan simonides

    Vor Monat

    Idiot

  • Sø
    Vor Monat

    Tesla hat lediglich einige wenig Nutzer eingeladen am Beta Test teilzunehmen 😉 Das ist nicht mit dem fertigen Full Self Driving vergleichbar. Es ist ganz klar ein Test. Andi Scheuer hat in einem Interview mit Robin TV Blau gesagt, dass es sehr zeitnah eine Gesetzesänderung geben soll (wenn sie denn durchgeht) welche Deutschland an die Spitze setzen soll in Sachen „Offenheit“

  • Alex Roe
    Alex RoeVor Monat

    ich glaube bei der Ethikfrage bei der man zwischen dem Tod von Menschen entscheiden muss fehlt eine Komponente: Wahrscheinlichkeit Wie wahrscheinlich ist es dass die Person getroffen wird und wenn doch mit welcher Geschwindigkeit? Diese Faktoren sind wohl nur sehr selten exakt gleich, ansonsten wählt man natürlich die Variante mit geringerer Wahrscheinlichkeit/Geschwindigkeit

  • E. Aygün
    E. AygünVor Monat

    Ein Video über fliegende Autos wäre cool 🤩

  • Kevin von Oi
    Kevin von OiVor Monat

    Die ZF Friedrichshafen AG ist bei der Entwicklung von Autonomen Fahren auch ganz vorne dabei. Friedrichshafen und Mannheim werden die ersten Städte in Deutschland sein, in denen der autonome ÖPNV getestet wird im Verkehr und mit Personen.

  • Walther Matthau
    Walther MatthauVor Monat

    Wer sagt uns denn, dass selbst ein routinierter Fahrer in einer Extremsituation innerhalb 1s entscheiden kann, ob er Oma, Kind oder Mann überfahren müßte...?

  • Roberto Fabikann
    Roberto FabikannVor Monat

    Patente, Eingeschränkte Tests, Theorien... Alles schön und gut... Tesla hat eine Sache allen anderen vorraus: Daten! Selbst wenn man nicht zu den Testern des "Full Self Driving" gehört trägt man als Teslafahrer zur weiterentwicklung bei. Jeder menschlicher Eingriff während Autopilot aktiv ist wird zusammen mit sämtlichen Sensordaten übermittelt um Fehler im System zu erkennen und zu beheben. Und das Weltweit. Auch wenn andere Firmen bereits Level 4 oder 5 haben, sind die Fahrten damit alles andere als normal. Meist schleichen sich diese Fahrzeuge nen Ast ab und behindern den Verkehr (2x in Duisburg erlebt, war echt nicht lustig). Die Zahl der Tester für das FSD nimmt stetig zu, mit jedem OTA Update wird es zuverlässiger. Und um das noch mal zu betonen: Diese tests finden auf jeder beliebigen Straße statt, auch unbefestigte Wege ohne Markierungen... nicht auf bestimmte Regionen begrenzt die dem Computer vorher mit weitaus höherem Detailgrad beigebracht werden können. Ich für meinen Teil sehe das als gigantischen Vorteil. Da wo Tesla JETZT steht, müssen andere erst einmal versuchen einen Fuß reinzusetzen.

  • Roberto Fabikann

    Roberto Fabikann

    Vor 28 Tage

    @Tobias G. Schon klar, aber nicht in diesem gigantischen Umfang. Jeder Tesla kommt mit der nötigen Hardware, bei allen anderen Herstellern nur wenn der Kunde tief in Aufpreisliste greift. Glaub mir der Datenvorsprung ist gigantisch. Schau dir aktuelle Videos zur Full Self Driving beta an. Mittlerweile kann das System Dingen ausweichen die es nicht einmal kennt.

  • Tobias G.

    Tobias G.

    Vor 28 Tage

    Denkst du die anderen Autohersteller sammeln solche Daten nicht? Da werden auch etliche Fahrinformationen weitergeleitet

  • Zwobstar Zwobstar
    Zwobstar ZwobstarVor Monat

    Hat mercedes für die neue S-Klasse ein autonomes fahren angekündigt bei dem man nebenbei email's schreiben kann? Wenn ich mich recht erinnere warten sie nur auf die Gesetzgebung um es dann freizuschalten.

  • Jul1an

    Jul1an

    Vor 16 Tage

    Bis jetzt haben so viele Hersteller so vieles versprochen. Noch nie ist etwas geschehen, ausser bei Tesla. Die Beta Tester haben dies mehr oder weniger schon jetzt von FSD. Noch in dem Jahr wird das wohl in jedem Tesla verfügbar sein mit HW3. Zurzeit sehe ich da keine Konkurrenz.

  • Tobias G.

    Tobias G.

    Vor 28 Tage

    Ganz genau so ist es. Damit ist es das erste autonome Fahrzeug, wenn auch stark beschränkt

  • x 215
    x 215Vor Monat

    Ich frag mich wie so ein Auto die ampelfarbrn erkennt, oder auch generell verkehrsschilder (auch bei z.b Schnee) oder was mich auch stört sind die 150 m radar Reichweite, vorallem was das thema Autobahn oder Landstraße mit Gegenverkehr, wenn z.b jemand im Gegenverkehr beim überholen länger braucht kann ich als mensch ja schon bevor er auf 150m ran kommt mein Tempo verinngern.

  • moxxit
    moxxitVor Monat

    Was hat das jetzt mit Tesla zu tun? Das a kurzer überblick über Autonomes fahren. Ausserdem was ist jetzt mit der Firma ganz am Anfang cruise? Danach wird wieder nur Waymo erwähnt wobei cruise scheinbar schon Stufe5 in ner Stadt fährt? Irgendwie passt da was nicht ganz bei dem Video

  • Noah Burkhardt
    Noah BurkhardtVor Monat

    Imagine die leute bei waymo lenken das taxi in dem man grade sitzt mit wasd

  • Jochen Von Bastianeller
    Jochen Von BastianellerVor Monat

    43 % aller Patente auf der Welt. Wieviele davon laufen über künstliche Intelligenz?

  • J T
    J TVor Monat

    Und wo ist jetzt der Vergleich zu Tesla? Die Frage wird nicht beantwortet

  • Spielername
    SpielernameVor Monat

    Hat eigentlich schon jemand getestet wie sich der Mensch in einer Fahrerlosen Umgebung verhält? Das könnte durchaus Probleme mit sich bringen.

  • MrXandies
    MrXandiesVor Monat

    Was ist jetzt die genaue Antwort auf die Frage im Titel?

  • Bingo Bongo
    Bingo BongoVor Monat

    Dieser ganze Ethikscheiss ist total lächerlich. Die Arroganz zu glauben dass der Durchschnittsmensch in der Lage wäre in einer Unfallsituation abzuwägen ob jetzt eher dieser oder jener Mensch umgefahren wird ist schon recht lustig. Das einzige was da passiert ist dass das Reptiliengehirn versucht Objekte/Menschen zu vermeiden. That's it und auch heute schon wäre der Computer besser dazu in der Lage als Du oder ich. Wir akzeptieren das Risiko heute mit den ganzen grenzdebilen auf der Strasse, aber wir akzeptieren nicht das wesentlich geringere Restrisiko durch autonome Fahrzeuge. Das ist so dämlich.

  • Dieter Schleenstein
    Dieter SchleensteinVor Monat

    Hallo, mich würde das Thema Head up Display interessieren, weil die Autohersteller dazu sehr unterschiedliche Aussagen machen

  • Helmut Steinauer
    Helmut SteinauerVor Monat

    Die Vorteile vom autonomen Fahren sind sehr hoch. Es muss aber sicher sein. Falls BMW und Mercedes wirklich die Entwicklung einstellt dann fahre ich eben mit einem Google Taxi. Hauptsache ich komme günstig an mein Ziel ohne selber ein Auto finanzieren zu müssen.

  • Matthias
    MatthiasVor Monat

    Freue mich schon wenn es kommt dann kann man endlich beim fahren Netflix gucken

  • Julia Viehweg
    Julia ViehwegVor Monat

    Ich habe mal ein autonomes auto in karlsruhe gesehen.

  • Gigi WellPlayed
    Gigi WellPlayedVor Monat

    Geiles Video. Bin jedes Mal motiviert wenn ich den Fortschritt von Tesla sehe 🔥

  • fly-by-fit
    fly-by-fitVor Monat

    Also ich fahre jetzt seit 12 Jahren Auto und das in vielen Ländern dieser Welt und musste nie eine solch absurde Entscheidung treffen, in der ich zwischen Mensch oder Tier oder zwischen zwei Menschen entscheiden musste🤨

  • Penisa Fotza
    Penisa FotzaVor Monat

    Ich finde bei der opferentscheidung das Kriterium der wenigsten opfer tatsächlich sehr gut so im ersten moment. Geht man davon aus dass es gleich viele währen sollte vllt erstmal nach dem sicheresten weg für den fahrer und andere passanten entschieden werden und wenn das nichts bringt eine zufallsentscheidung ohne wertung getroffen werden. So oder so ähnlich fände icb glaube icb ganz gut

  • Matthias Triendl
    Matthias TriendlVor Monat

    Hallo Jakob. Erst einmal danke für Breaking Lab, ist super informativ und ich bin ein richtiger Fan deines Channels. Du fragst ja immer wieder bezüglich Themenvorschlägen an: 1: Robotik, aktueller Stand, Prognose, ziviler/militärischer Einsatz etc. 2: Bionik, med. Prothesen und bionisches Körpertuning 3: Raketentechnik, Ionenantrieb, Raumfahrt hoffe da ist auch etwas dabei das dich interessiert LG Matthias

  • Zoelist Elektrofan 58
    Zoelist Elektrofan 58Vor Monat

    Wieder einmal ein sehr gutes Video, alles perfekt erklärt und sehr sympathisch rüber gebracht. Viele ältere Menschen würden aufs Autofahren verzichten wenn sie könnten, jedoch auf dem Land und in den Außenbezirken der Städte brauchen ältere Menschen das Auto um überhaupt noch am öffentlichen Leben teilzuhaben. Also möchte ich jedermann empfehlen technisch auf der Höhe der Zeit zu bleiben und die neuen Techniken wie Smartphone, Internet und Elektromobilität nicht abzulehnen und das Thema offensiv positiv aufzunehmen. Es gibt ja auch schon ein Buch mit dem Titel , der letzte Fahrschüler ist bereits geboren ´. Das autonome Autofahren wird zukünftig viele Tote und Verletzte im Straßenverkehr verhindern und den Menschen ein besseres Leben ermöglichen.

  • FabiFHB
    FabiFHBVor Monat

    Ich hab mal in Österreich/Innsbruck so ein fahrerloses auto in den Sommerferien gesehen, ist das möglich?

  • Lichtkleid
    LichtkleidVor Monat

    Du hättest Nio erwähnen können. Ist ein Chinesicher Autohersteller der schon sehr weit ist was autonome fahren angeht. Die aktuellen Fahrzeuge können meines Wissen schon auf Stufe 3 autonom fahren und der Nio et7 der nächstes Jahr auf den Markt kommt soll auf Stufe 4 autonom fahren.

  • Dragonkiller Haino
    Dragonkiller HainoVor Monat

    Ich sag mal so. Es geht nach dem Prinzip mehr Komfortfunktionen, weniger nachvollziehbare Handlungen für den "normalen" Benutzer. Außerdem gehen Arbeitsplätze verloren, falls das System auf Busse oder Taxis aktiv benutzt wird/ werden soll. Finde ich alles ein bischen heikel und schaue da lieber erst ein mal zu. 😅

  • UnboxingTV
    UnboxingTVVor Monat

    8:06 wäre noch gut gewesen, zu sagen, dass es eine Beta ist und nicht die "Vollversion" welche komplett ausgereift ist.

  • Rolf Werum
    Rolf WerumVor Monat

    Hallo Jakob Sehr gut recherchierter Beitrag in dem das komplexe Thema verständlich dargestellt wir. Autonomes fahren wird und muss ein Bestanteil des Personen und Lieferverkehrs werden. Dazu ein paar, zu deinen Aussagen, ergänzende Punkte. - Ein Fahrzeug kann nach dem abliefern einer Person an seinem Arbeitsortes weitere Beförderungen durchführen, und damit Verkehrsaufkommen wie auch Parkplätze vermindern. - Autonomes Fahren ist in der Regel auch energieeffizienter, da vorausschauendes Fahrverhalten in einem vernetzten System ermöglicht wird Zu der ethischen Dilemma Situation denke ich dass gerade Maschinen keine Ethik beigebracht werden darf und eine Programmierung in diese Richtung nich zielführend ist. Wenn wir eine Ethik von Südafrika der 1970er hätten wäre da aus Europäische Sicht wohl katastrophal. Dazu gibt eine lesenswerte Passage in dem Buch Qualityland, in dem ein autonom fahrendes Taxi seine Sicht auf dieses Dilemma schildert. Ich meine dass Autonomes fahren im Endeffekt nur im Europäischen Kontext entwickelt und umgesetzt werden kann und soll, gerade auch was die rechtlichen Regelungen angeht. Jetzt noch ein kleiner Kritikpunk. In Deinem Video nutzt Du Material von der Continental Teves AG & Co OHG, die in diesem Bereich als Automobil Zulieferer zukunftsweisen entwickelt. Du nennst diese nicht aber die Robert Bosch AG. Bitte, wenn du Firmen in dem Kontext Deutscher Bemühungen nennst, dann alle oder nur Automobilhersteller und deren Zuliefere. Danke

  • cai toi
    cai toiVor Monat

    Nach paar Leute sterben wegen technischer Fehler, dann wird wieder nicht. Sogar die Bahn auf Schienen haben nicht geschafft ganz auf Automatisch zu verzichten. Obwohl auf Schiene fasr keine Hindernisse.

  • Random
    RandomVor Monat

    3:07 Sagt mir Lidar nichts :(

  • Luca Arnold

    Luca Arnold

    Vor Monat

    😂

  • Bolgott
    BolgottVor Monat

    Also das vermittelt aber ein falsches Bild. Wenn nur eine Idee besteht fangen große Unternehmen schnell an Patente anzumelden damit kleine Unternehmen diese nicht umsetzen oder die Konkurrenz. Umgesetzt werden die meisten dieser Ideen nie.

  • DocFoley
    DocFoleyVor Monat

    Hey Jakob, ich denke den ach so sittlichen Menschen gibt es seltener als man denkt (philosophisch gesehen). Auch ich habe mich im Straßenverkehr... gerne mal gehen lassen und bin da leider nicht alleine. Maschinen machen das, soweit ich es abschätzen kann, doch eher seltener. Die Reaktionszeit wird sich extrem verkürzen; eine schwierige Fahrsituation führt bei vielen Menschen zu langen Denkprozessen, zudem ist die Verarbeitung ja nicht so automatisiert wie bei der KI. Trotz allem hätte ich wohl Anfangs Bauchschmerzen, mich einem Computer so auszuliefern. Smartphones und Navis bleiben ja auch schonmal hängen. Ein störungsfreier Betrieb bleibt abzuwarten, bislang ist alles Spekulation. Vielen Dank für deinen pädagogisch wertvollen Content

  • E Soul Driver
    E Soul DriverVor Monat

    eine neue Form der automatisierung die bald kommt

  • Linus Müller
    Linus MüllerVor Monat

    14:13 das wundert mich! 🤔 Es gab mal einen Fall der vor dem Bundesverfassungsgericht entschieden wurde, in dem Beschlossen wurde, dass ein entführtes Flugzeug nicht abgeschossen werden darf, da damit die Würde des Menschen verletzt werde. (Natürlich auch noch aus vielen anderen Gründen.) Und wenn man jz sagen würde, dass das Auto „das kleinere Übel“, also so wenige Personen wie möglich, „überfahren“ soll, dann hätte man einen ähnlichen Sachverhalt wie bei der Flugzeugentführung... Ich glaube auch, dass das am Ende der Entwicklung von autonomen Autos noch das zu klärende Problem darstellen wird...

  • Matzematik
    MatzematikVor Monat

    Stufe 10: Das Auto regiert die Menschheit!

  • Kamaling
    KamalingVor Monat

    Wegen der Ethik fürs Ausweichen. Das ist doch total simpel. Beispiel: Vor mir fällt einem LKW ein Bündel Rohre von der Ladebrücke. Links und rechts von meinem Fahrzeug befinden sich Personen die meine KI bei einem Ausweichmanöver gefärden würde... klare Entscheidung.... Man bleibt in der eigenen Spuhr und bremst und manövriert innerhalb dieser. Denn schliesslich können die Menschen links und rechts von mir nichts dafür dass die Rohre runter gefallen sind und auch nicht dass ich hinter dem LKW gefahren bin. Die Überschrift heisst "Verantwortung übernehmen".

  • Galactic empire S.
    Galactic empire S.Vor Monat

    Titel über Tesla aber nur kurz erwähnt...

  • Hilfe für Otto
    Hilfe für OttoVor Monat

    Was bringt es, wenn 43 % der Patente für autonomes Fahren aus Deutschland kommen, aber 100 % davon in der Schublade verschwinden. Kein Wunder, dass ausländische Hersteller, insbesondere Tesla, da weiter sind.

  • Kevin Baumgartner
    Kevin BaumgartnerVor Monat

    Wir schaffen uns selber ab 😮 trotzdem krasse Technik ⚙

  • LjAeUnBsE
    LjAeUnBsEVor Monat

    Ein SEHR wichtiger punkt den du nicht genannt hast ist, dass die systeme von Waymo und Cruise lediglich innerhalb einer stadt funktionieren bzw. in vorher ausgemessenen und sozusagen digital 'eingezäunten' gebieten. Das system von Tesla kann auf jeder straße weltweit verwendet werden und braucht keine vorherige ausmessung der straßen. Das ist ein gigantischer vorteil...

  • AscendedBeing87
    AscendedBeing87Vor Monat

    Finde es sehr, sehr schade das aus Deutschland zwar immer viel gute Ideen und Patente kommen aber dann in die USA abgewandert wird, weil mans hier zu schwer hat an Geld zu kommen. Da muss sich dringend was an unserer Mentalität ändern oder wir werden technologisch immer weiter abgehängt.

  • LiDcc_j0k3_
    LiDcc_j0k3_Vor Monat

    Nio > Tesla

  • Liveliedub
    LiveliedubVor Monat

    wär schon toll wenn die Ethikfrage so gut gelöst wäre, dass der Passagier ganz selbstsicher sagen kann, das Auto macht alles richtig. endlich betrunken Autofahren dürfen.

  • Marius Schulz
    Marius SchulzVor Monat

    Über den ethischen Aspekt beim autonomen Fahren hab ich meine 20 seitige Seminararbeit geschrieben. Cooles Video.

  • Alexander Fromm
    Alexander FrommVor Monat

    Sei mir nicht böse, aber eine Maschine denkt in 0 und 1 und kennt nichts dazwischen, der Mensch kann in einem Sekundenbruchteil sogar noch nachdenken und abwägen. Ich weiß das aus eigener Erfahrung. Ich denke in der Hinsicht ist KI einfach noch nicht soweit. Wir haben in unseren Abteilungen selbst eine Gruppe KI die speziell versucht im Verwaltungs-Sektor KI zu etablieren. Ich bin gespannt ob Nullen und Einsen so gut abwägen wie der Mensch oder wieviel Menschen dabei auf der Strecke bleiben. Für mich zumindest ist KI noch nicht soweit alle täglichen Aufgaben komplett selbst übernehmen zu können. Und ob ich das noch erleben werde wage ich zu bezweifeln.

  • meimerl
    meimerlVor Monat

    Wird sicher wie der Transrapid, wir entwickeln aber benutzen wollen wir nichts neues.

  • Wir vergessen Nie
    Wir vergessen NieVor Monat

    Die Teile werden sicher gehackt und für Verbrechen genutzt glaube ich , auch schmuggler werden i.wann solche autos nutzen für transport ohne Risiko .

  • Wir vergessen Nie
    Wir vergessen NieVor Monat

    Stellt euch mal vor die Leute schicken ihr auto mit Geld unterm scheibenwischer döner abholen

  • Crue - Music Production
    Crue - Music ProductionVor Monat

    Patente anmelden können wir, aber keine Firma traut sich mit Risiko zu investieren.

  • Michael Blesinger
    Michael BlesingerVor Monat

    In zwei Jahren kommt das autonome Fahren. Dann werden Fahrdienste 3-4 mal billiger sein als das eigene Auto. Das eigene Auto steht ja 4/5 der Zeit auf dem Parkplatz oder in der Garage, das Auto des Fahrdienstes ist dauernd in Bewegung. Wozu dann noch Geld (30.000€ bis 50.000€) für ein E-Auto ausgeben? Parkplätze, Garagen, Parkhäuser werden Überflüssig! Busse und Bahn? Wozu? Die Anzahl der Fahrzeuge in Deutschland wird auf ein Drittel oder Viertel zurückgehen. Wem will die Autoindustrie dann noch Autos verkaufen? für die Energiewende ist das gut!

  • Michael Blesinger

    Michael Blesinger

    Vor Monat

    @jan simonides Die Klugen können sich dumm stellen, die Dummen aber nicht klug!

  • jan simonides

    jan simonides

    Vor Monat

    Sie sind dumm!

  • Vincent Pietron
    Vincent PietronVor Monat

    Winter 2050 . Tochter :Mama wie komme ich zur Schule es ist total verschneit . Mutter : Frag mal Opa , der hat noch gelernt selber zu fahren .

  • Robin de Haas
    Robin de HaasVor Monat

    sehr gut recherchiert. manche (ich) schreiben darüber ne halbe masterarbeit :D

  • Cryps Warfare

    Cryps Warfare

    Vor Monat

    Bisschen flexxen ?

  • Krustini master Kristian
    Krustini master KristianVor Monat

    In Gera fährt auch schon so ein Bus immer an unserer Straße vorbei

  • J Lo
    J LoVor Monat

    Ich denke es wäre schon mal ein guter Anfang die Autobahn zu automatisieren. Gleichmäßiges fahren, lange Strecken können mit mehr Beschäftigung zurück gelegt werden und es wird ein besserer Verkehrsfluss erzeugt. Für die letzte Meile (von der Autobahn zum Ziel) kann die Person wieder fahren und dabei lernt das Auto mit für die Zukunft.

  • jan simonides

    jan simonides

    Vor Monat

    @J Lo Dafür gibt es Zug

  • J Lo

    J Lo

    Vor Monat

    @jan simonides Zudem habe Ich nix von verbot geschrieben. Lediglich das Ich finde das man so besser reisen kann.

  • J Lo

    J Lo

    Vor Monat

    @jan simonides Es geht um Gleichmäßigkeit und das man seine Zeit mit anderem verbringen kann als auf die Straße zu schauen wo es fast immer eh nur geradeaus geht....

  • jan simonides

    jan simonides

    Vor Monat

    ja, klar, die Leute konnte man auch effizient in einer Fabrik füttern, die Küchen zu Hause gehören verboten, ihrer Meinung nach

  • KilianTM Rieger
    KilianTM RiegerVor Monat

    Ich warte noch auf superkondensatorn.

  • Numai
    NumaiVor Monat

    Das wird nicht so schnell laufen wie bei EVs. Hier war nicht der amerikanische markt der druck (in amerika fahren vergleichsweise weniger teslas als zb. Norwegen oder schweden) sondern einfach der Fakt das entgegen aller erwartungen ausgerrechnet das EV, das ausgereifteste klimaneutralste fahrzeug bisher ist und aktuell immer härter gegen CO2 ausstoß vorgegangen wird (tbh immer noch zu soft für meinen geschmackt aber wenigstens versucht man was).

  • Harvey Chuba
    Harvey ChubaVor Monat

    Mein Problem mit autonomen Autos ist eigentlich wenn diese mit dem Internet verbunden werden. Weil die Interne Sicherheit im Auto nicht gewährleistet ist. (Hacker) Außer man hat zwei vollkommen physisch entkoppelte Systeme. Wo eins für das fahren zuständig ist und das andere für Extras. Zweitens darf sich das Auto nicht auf ein Gps Signal verlassen.

  • Rudolfo Rudolfini
    Rudolfo RudolfiniVor Monat

    Schau dir Mal die Rankinglisten für internationale Unternehmen die investieren und aufbauen wollen an und wie attraktiv bzw platziert Deutschland dort ist glaube es war nicht Mal die top 50...

  • Sir Claver
    Sir ClaverVor Monat

    Moin. Mich würde mal deine Meinung zu Elon Musk in Verbindung zu Deutschland interessieren. Jetzt nicht unbedingt, dass er uns durch die Blume gesagt hat, dass wir mal unsere Gesetze überarbeiten sollten, sondern auch warum er in Deutschland bauen lässt, was er noch vor hat mit Tesla (speziell Autonome Fahrzeuge) und ob er in Deutschland mehr erfolg haben wird als in den USA.

  • Balduraan
    BalduraanVor Monat

    4:50 Dieses Szenario ist absolut realitätsfern und hat in dieser Debatte eigentlich nichts verloren. Das ist höchstens etwas für's Philosophie Studium. In der Realität würde doch kein Mensch absichtlich unbeteiligte mit hinein ziehen. Wenn ein Unfall bevorsteht, mache ich eine Vollbremsung und fahre weiter geradeaus. Nur wenn ich sicher bin, dass ich ausweichen kann, ohne andere zu gefährden und ich mich damit auch nicht selbst zusätzlich gefährde (ruckartiges herumreißen des Lenkrads => Auto landet im graben, überschlägt sich etc.), würde ich ausweichen. Das würde ich von einem autonom fahrenden Auto ebenso erwarten. Einfach vollbremsung einleiten und weiter dem Straßenverlauf folgen. Wenn es dann trotzdem knallt, ist es halt so. Alles andere ist, meiner Meinung nach, in der praxis inakzeptabel. Und vom rechtlichen Standpunkt, den PKW absichtlich in unbeteiligte reinfahren zu lassen, möchte ich eigentlich garnicht erst anfangen. Und bevor jemand fragt: Mir sind schon häufiger Rehe / Hirsche und andere Tiere vor's auto gesprungen und ich bin nie ausgewichen, weil das meist eh nur dazu führt, dass ich im Graben landen würde.

  • Assad Syria
    Assad SyriaVor Monat

    Digga du verdienst ein Abo, geiler Typ

  • gibbeldon
    gibbeldonVor Monat

    Ich frage mich wann es automatisierte Züge gibt. Da sollte das Automatisieren viel einfacher sein als bei Autos. Schließlich gibt es nur eine Dimension und alle Streckenteilnehmer sind bekannt.

  • fo fizzle

    fo fizzle

    Vor Monat

    gibts teilweise in japanischen streckenabschnitten. gab es glaub da schon vor 10 jahren. deutschland hinkt halt 5-15 jahre hinterher, was mir langsam angst macht wie rückentwickelt wir hier eig sind.

  • Marco owl
    Marco owlVor Monat

    ...solange der Mensch die Maschine kontrolliert ist alles gut ...wenn wir uns der Technik ausliefern wird es bedenklich ...und was seit einiger Zeit im Automobilbau geschieht kann ich nur als gefährliche technisch Onanie bezeichnen ...auch wenn ich durchaus ein E für sinnvoll halte ,werde ich in Zukunft auf das H setzen ...

  • IBimsEinsDark
    IBimsEinsDarkVor Monat

    Welches Auto fährst du denn? Tesla?

  • Amélie mattmann
    Amélie mattmannVor Monat

    mach mal ein video über den warp-antrieb

  • Jerry
    JerryVor Monat

    ich finde es unglaublich toll mit was für einer Begeisterung du deiner Videos macht. Du bist selber so davon begeistert das du fast immer ausholst um dinge zu erklären und es dabei aussieht als würdest du den Faden verlieren, Tust du aber nicht :D mach weiter so

Nächster